Steyrergasse 114, 8010 Graz+43 316 887 1330office@emobility-graz.atMo. - Fr. 07.00 bis 15.00 Uhr

Modellregion – Was ist das?

Was sind Modellregionen?

In Österreich gibt es derzeit 8 sogenannte Modellregionen E-Mobilität. In diesen Modellregionen, welche vom Klima- und Energiefonds und dem Lebensministerium initiiert und unterstützt werden, sollen Erfahrungen zu allen Aspekten rund um die Elektromobilität gesammelt werden. Diese Erfahrungen sind wichtig, um Elektromobilität auf breiter Basis in Österreich einzuführen. Derzeit gibt es acht Modellregionen in Österreich: Vlotte (Vorarlberg), ElectroDrive Salzburg, e-mobility on demand (Wien), Großraum Graz, Eisenstadt e-mobilisiert, e-pendler in Niederösterreich, E-LOG Klagenfurt und E-Mobility Post (Wien).
Die Höhe des Fördervolumens für die Modellregionen variiert stark – während die Modellregion Eisenstadt e-mobilisiert mit 560.000 Euro unterstützt wird, beläuft sich das Fördervolumen für die Vlotte mittlerweile auf über 5 Millionen Euro.
Die Modellregion für Elektromobilität Großraum Graz erhielt den Zuschlag von 1.6 Millionen Euro an Fördergeldern für die Umsetzung der Modellregion.

Modellregionen Elektromobilität in Österreich

Modellregionen Elektromobilität in Österreich. Quelle: www.e-connected.at

 

Wozu dienen die Modellregionen?

Kernthemen in den Modellregionen sind der Ausbau der Infrastruktur, die Entwicklung neuer Geschäfts- und Mobilitätsmodelle und die Kombination von Elektromobilität mit erneuerbaren Energieträgern. Da sich die Modellregionen in Bezug auf geographische Ausdehnung, Zielgruppen und Geschäftsmodelle stark unterscheiden, wird in Zukunft verstärkt auf Kooperation und Vernetzung unter den Modellregionen gesetzt. Damit soll sichergestellt werden, dass die Erfahrungen der einzelnen Regionen untereinander ausgetauscht werden und Synergien gehoben werden.

Menu